loader

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um unsere Webseite zu optimieren. Durch die Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Login

Standard Life -
längst unabhängig vom Brexit.
Wir haben geliefert!

Politisch mag der Brexit noch nicht vom Tisch sein, doch wir haben längst eine smarte Lösung gefunden und umgesetzt. Hier nochmal die wesentlichen Fakten:

Standard Life -
längst unabhängig vom Brexit.
Wir haben geliefert!

Mit Zustimmung von Aufsichtsbehörden und Gerichten wurden am 29. März 2019 rund 500.000 deutsche und österreichische Verträge von Standard Life Assurance Limited in Edinburgh, Schottland, auf Standard Life International DAC in Dublin, Irland, transferiert.

Die Kundengelder sind sicher –
auch nach dem Brexit

Unsere Kunden genießen Insolvenzschutz nach irischem Aufsichtsrecht. Die Ansprüche von Kunden aus Lebensversicherungen werden durch ein Sicherungsvermögen geschützt.

Von Schottland nach Irland –
in zehn Schritten zur Brexit-Lösung

Am 23. Juni 2016 passiert, womit kaum jemand gerechnet hat: Im Vereinigten Königreich stimmt die Mehrzahl der Wählerinnen und Wähler im Rahmen eines Referendums für einen Austritt aus der Europäischen Union (EU). Für Standard Life bedeutete das: Uns bleiben zwei Jahre. Es gilt also keine Zeit zu verlieren. Ein Brexit ohne Abkommen mit der EU würde uns die Geschäftstätigkeit in Deutschland und Österreich nicht mehr erlauben. Das muss verhindert werden.

Schritt eins: Projektstart

Mit sofortiger Wirkung ruft Standard Life ein länderübergreifendes Projekt ins Leben, an dem Schottland, Irland, Deutschland und Österreich gleichermaßen partizipieren.

Schritt zwei: Prüfung aller Optionen

Um unsere Geschäftstätigkeit unverändert fortsetzen zu können, müssen die Vertragsbestände aus Schottland in ein vom Brexit nicht betroffenes Land übertragen werden. Zunächst wird die Option, eine Tochtergesellschaft in Deutschland zu errichten, geprüft.

Schritt drei: Die Wahl fällt auf Irland

Dann entscheidet man sich für Irland. Zum einen, weil Standard Life als Marke in Irland bereits seit 1834 präsent ist, zum anderen weil deutsche Unternehmen keine With Profit Verträge nach britischem Vorbild anbieten können. Und in With Profit Verträge sind nach wie vor die meisten unserer Kunden investiert.

Schritt vier: Vorbereitung für „Part VII“-Übertragung

Verbraucherschutz wird in Europa groß geschrieben. Um die Übertragung durchzuführen, müssen wir ein rechtliches Verfahren einhalten, das in der zentralen Gesetzgebung, die unser Geschäft regelt, festgelegt ist: „Part VII“ des Financial Services and Markets Act 2000, also des britischen Finanzdienstleistungs- und Börsengesetzes.

Schritt fünf: Dialog-Auftakt mit Gericht und Aufsichtsbehörden

Zu einem „Part VII“-Übertragung gehört auch, dass wir unser geplantes Vorhaben dem schottischen Court of Session zur Genehmigung vorlegen. Ebenfalls involviert werden die Finanzaufsichtsbehörden der betroffenen Länder: die Prudential Regulation Authority (PRA), die Financial Conduct Authority (FCA), die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) und die Central Bank of Ireland (CBI). Ihnen müssen wir Gelegenheit geben, das Vorhaben zu prüfen und ihre Ansichten einfließen zu lassen. 

Schritt sechs: Erste Gerichtsverhandlung

Während die politischen Verhandlungen rund um den Brexit zur Hängepartie geraten, nimmt unser Projekt zunehmend Fahrt auf.

  • Projektleiter Peter Tyson steht mit dem schottischen Gericht und den Aufsichtsbehörden in ständigem Austausch.
  • Eine europäische Website sowie spezielle Landingpages auf den lokalen Webseiten werden live geschaltet. Damit sind alle wichtigen Informationen für alle Zielgruppen jederzeit verfügbar.
  • Telefon-Sonder-Hotlines werden eingerichtet.
  • Vertriebspartner werden im Rahmen von Online- und Offline-Veranstaltungen auf den neusten Stand gebracht und geschult. 
  • Unter anderem laden wir in die Britische Botschaft nach Berlin und lassen den Botschafter Sir Sebastian Wood wie auch den Präsident des ifo-Instituts Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest Stellung nehmen.
  • Am 25. September 2018 gibt das schottische Gericht grünes Licht, das Vorhaben weiter vorantreiben zu dürfen.
  • Im Oktober 2018 erhalten alle Kunden und Vertriebspartner ein Anschreiben, in dem wir sie über unser Vorhaben, die bereits erfolgte erste Gerichtsverhandlung und ihr Recht, Einspruch zu erheben, in Kenntnis setzen. Beigefügt ist ein umfangreiches Begleitheft, in dem Details erläutert werden und der unabhängige Sachverständige Tim Roff darlegt, warum er den geplanten Vertragsbestandstransfer befürwortet.

Downloads

Anschreiben an Kunden in Deutschland und Österreich (Anschreiben, PDF, 1 MB)
09/2019 Briefe an unsere Kunden zur Übertragung von Versicherungsverträgen auf Standard Life International
Das Begleitheft (Broschüre, PDF, 481 KB)
09/2018 Kunden erhalten es gemeinsam mit dem Anschreiben. Es liefert vertiefende Informationen zu unserem Vorhaben.
Vollständige Bedingungen des Übertragungsplans (Infoblatt, PDF, 2 MB)
08/2019
Verfügung, durch die den Geplanten Änderungen am Plan von 2011 zugestimmt wird (Infoblatt, PDF, 230 KB)
08/2019
Verfügung, durch die den Geplanten Änderungen am Plan von 2006 zugestimmt wird (Infoblatt, PDF, 231 KB)
08/2019
Zusammenfassung des Gutachtens des unabhängigen Sachverständigen (Infoblatt, PDF, 121 KB)
08/2019
Vollständige Bedingungen des Plans von 2011 in der Fassung, die sie sich durch die geplanten Änderungen ergeben würde (Infoblatt, PDF, 994 KB)
08/2019
Vollständige Bedingungen des Plans von 2006 in der Fassung, die sich durch die geplanten Änderungen ergeben würde (Infoblatt, PDF, 2 MB)
08/2019
Vollständiges Gutachten des Standard Life-With-Profits-Aktuars (Infoblatt, PDF, 235 KB)
08/2019 Zum Übertragungsplan sowie zu den geplanten Änderungen
Vollständiges Gutachten des Standard Life Assurance-Chefaktuars (Infoblatt, PDF, 712 KB)
08/2019 Zum Übertragungsplan und den geplanten Änderungen
Zusammenfassung des Übertragungsplans (Infoblatt, PDF, 638 KB)
08/2019
Gesuche (in deren Anhang ist der vollständige Text der geplanten Änderungen zu finden) (Infoblatt, PDF, 3 MB)
08/2019

Schritt sieben: Taktische Abwägungen

Trotz unserer Bemühungen, für Transparenz und größtmögliche Verbindlichkeit zu sorgen, sind viele Kunden und Vertriebspartner verunsichert. Verständlich! Noch nie hat ein Mitglied der Europäischen Union einen Austritt angestrebt. Das in den Medien hochkochende Tauziehen um eine Einigung im britischen Parlament ist wenig hilfreich. Wir verschieben unseren abschließenden Gerichtstermin in der Hoffnung auf einen doch noch zustande kommenden Deal zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU mehrfach. Doch eine Einigung bleibt aus. Wir müssen und wollen Tatsachen schaffen.

Schritt acht: Abschließende Gerichtsverhandlung

Unser Plan ist von den deutschen, österreichischen, irischen und britischen Aufsichtsbehörden geprüft und wird am 19. März 2019 vom schottischen Gericht genehmigt. Grundlage für die positive Entscheidung ist unter anderem das Zusatzgutachten des unabhängigen Sachverständigen Tim Roff, in dem die erhobenen Einsprüche berücksichtigt werden.

Schritt neun: Übertragung unseres Vertragsbestands

Am 29. März 2019 werden die deutschen, österreichischen und irischen Versicherungsverträge auf Standard Life International DAC in Irland übertragen. Die Inhaber von betroffenen Versicherungsverträgen werden im Anschluss per Brief darüber informiert.

Schritt zehn: Stark aufgestellt für die Zukunft

Nachdem die Übertragung stattgefunden hat, firmieren wir als Standard Life International DAC. Wir können nicht ohne Stolz verkünden, dass wir für unsere Kunden und Vertriebspartner nach wie vor stark aufgestellt sind.

Downloads

Anschreiben an Kunden in Deutschland und Österreich (Anschreiben, PDF, 1 MB)
09/2019 Briefe an unsere Kunden zur Übertragung von Versicherungsverträgen auf Standard Life International
Zusatzgutachten des unabhängigen Sachverständigen (Infoblatt, PDF, 2 MB)
03/2019 Übertragung hat keine wesentlichen nachteiligen Auswirkungen
Stark aufgestellt – Standard Life Ihr verlässlicher Partner (Broschüre, PDF, 363 KB)
04/2019 Wesentliche Informationen zum Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz

My Standard Life

Ihr Login zu mehr Komfort

My Standard Life ist Ihr persönlicher Kundenbereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Ihren Verträgen.

Passwort vergessen?

Berater­finder

Berater suchen

Finanzberatung geht mit einer hohen Ver­antwort­ung einher. Deshalb sind wir bei der Auswahl unserer Vertriebspartner sehr kri­tisch. Es handelt sich bei ihnen ausschließlich um Finanz­berater, die an keinen Versicherer gebunden sind.

Schnellzugriffe für My Standard Life